Zittau-Neißequelle-Ueckermünde (10 Tage)

Zittau-Neißequelle-Ueckermünde (10 Tage) Bei dieser Variante können Sie den Verlauf der Radreise von Zittau nach Ueckermünde um die Strecke von der Neißequelle nach Zittau erweitern. Am Tag 2 werden Sie morgens inkl. Rad von Ihrem Hotel in Zittau abgeholt und in etwa einstündiger Fahrt zu dem tschechischen Ort Nová Ves nahe der Neißequelle gebracht. Durch das Isergebirge radeln Sie in Eigenregie zurück nach Zittau. Weiter geht es dann entlang der Neiße und ab Ratzdorf entlang der Oder. Kurz vor dem polnischen Szczecin trennt sich der Radweg von der Oder und Sie radeln durch die seenreiche Ueckermünder Heidelandschaft bis zum Stettiner Haff.

Termine

Reisebeginn täglich möglich
01.04. - 31.10.2017

buchbarer Zeitraum

01.04.2017 - 31.10.2017

Streckenlänge:

534 km

Route
Tag 1: Anreise nach Zittau
Individuelle Anreise. Erkunden Sie doch noch den "Grünen Ring" von Zittau! Der gesamte Altstadtkern steht seit 1991 unter Denkmalschutz.

Tag 2: Zittau – Neißequelle – Zittau (ca. 55 km per Rad)
Am Morgen werden Sie samt Rad von Ihrem Hotel abgeholt und zur Neißequelle bei der tschechischen Gemeinde Nová Ves gefahren. Über wenig befahrene Landstraßen und Feldwege radeln Sie durch das Isergebirge zurück nach Zittau. Nach etwa 55 km erreichen Sie das Dreiländereck und sind kurz darauf wieder in Zittau.

Tag 3: Zittau – Görlitz (ca. 45 km)
Bergab radeln Sie durch das Oberlausitzer Dreiländereck. Wir empfehlen Ihnen einen Stopp in Ostritz, um das Marienthaler Kloster zu besuchen. Die Grenzstadt Görlitz bezaubert durch ein von der Renaissance geprägtes Stadtbild.

Tag 4: Görlitz – Bad Muskau (ca. 65 km)
Schauen Sie kurz vor dem Ortsausgang von Görlitz am Heiligen Grab vorbei, der originalgetreuen Reproduktion der heiligen Stätte in Jerusalem. Ihr Weg führt Sie heute durch Wiesen und entlang der Waldränder nach Niederschlesien.

Tag 5: Bad Muskau – Guben (ca. 62 km)
Der länderverbindende, unter UNESCO-Schutz stehende Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau ist eine Augenweide zu jeder Jahreszeit. In Forst, am Radweg gelegen, finden Sie einen großen Rosengarten.
 
Tag 6: Guben – Frankfurt (Oder) (ca. 61 km)
In der deutsch-polnischen Zwillingsstadt Guben/Gubin lohnt ein Ausflug zum historischen Altstadtkern auf der polnischen Seite. Die sozialistische Planstadt Eisenhüttenstadt liegt am Wegesrand und zeugt eindrucksvoll vom Spannungsfeld zwischen Wohnarchitektur und Industrie. Große Wohnkomplexe aus DDR-Zeiten stehen unter Denkmalschutz. Sehenswert! Mit Frankfurt an der Oder haben Sie Ihr Etappenziel erreicht.

Tag 7: Frankfurt (Oder) – Groß Neuendorf (ca. 56 km)
Die alte Hansestadt Frankfurt bietet Zeugnisse norddeutscher Backsteingotik wie das Rathaus oder die St. Marienkirche. Genießen Sie auf der Weiterfahrt die Natur, der gemächlich fließende Fluss zeigt die Fahrtrichtung an. Ihr heutiges Ziel Groß Neuendorf liegt mitten im Oderbruch.

Tag 8: Groß Neuendorf – Schwedt (ca. 61 km)
Zunächst radeln Sie weiter durch das herrlich weite Oderbruch, das vor 250 Jahren trockengelegt und besiedelt wurde. Legen Sie in Zollbrücke eine Pause ein, um einen Blick auf das kleine, urige, weithin bekannte "Theater am Rand" zu werfen. Sie übernachten in Schwedt, das durch den ehemailigen Tabakanbau in der Region geprägt ist.

Tag 9: Schwedt – Penkun/Löcknitz (ca. 46/72 km)
Im Nationalpark Unteres Odertal finden Sie eine Pflanzen- und Tierwelt, die Ihresgleichen sucht. Mit z.B. See- und Fischadler und zahlreichen Zugvögeln, die sich hier sammeln, bietet der Nationalpark einmalige Eindrücke. Heute verlassen Sie die Oder und radeln durch die Ueckermünder Heide weiter gen Norden. Sie übernachten in den seenreichen Gegenden von Penkun bzw. Löcknitz.

Tag 10: Penkun/Löcknitz – Ueckermünde (ca. 83/58 km)
Durch die seenreiche Ueckermünder Heide radeln Sie heute bis nach Ueckermünde am Stettiner Haff. Freuen Sie sich auf die frischen Fischbrötchen am Hafen!
Individuelle Abreise oder Verlängerung

Auf Wunsch ist eine geänderte Streckenführung möglich.

Preise pro Person
Kategorie B (gepflegte 2-3* Hotels/Pensionen)
DZ: € 522,-
EZ: € 716,-
Leistungsübersicht
- 9 Übernachtungen 
- 9 x Frühstück
- Transfer mit Rad vom Hotel Zittau zur Neißequelle
- Begrüßungsgeschenk
- je Zimmer ein Tourenpaket
- kostenloser Parkplatz nach Verfügbarkeit
- Sicherungsschein
- Servicehotline
Zusatzleistungen
Preise pro Person
9 x Halbpension: € 162,–
Tourenrad für 10 Tage: € 110,–
Elektrorad für 10 Tage: € 250,–
Gepäcktransfer: € 218,–
(Einzelreisende und ab 6 Personen Preis auf Anfrage)

Verlängerungstag Leihrad: € 11,–
Verlängerungstag E-Rad: € 25,–

zusätzliche Stadtführungen
geänderte Streckenführung ist möglich
Rücktransfer Ueckermünde - Zittau auf Anfrage möglich
Zusatznächte
Preise pro Person
Zusatznacht in Zittau / Ueckermünde
DZ: € 37,– / € 47,–
EZ: € 52,– / € 69,–
Streckencharakteristik
meist auf Radwegen und ruhigen Landstraßen, zum großen Teil in Flussnähe, meist flach und auch mit Kindern gut befahrbar

Radeln ab Neißequelle: stärkere Steigungen im Quellgebiet der Neiße, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre besteht in Tschechien Helmpflicht
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen